„Sexualität und Liebe“

Yoga Sutra 2. Kapitel, 38. Vers
Brahmacharya ist das Thema.

Ist Brahmacharya fest begründet, erlangt man große Lebenskraft.

Brahmacharya auf der einen Seite – Vermeidung sexuellen Fehlverhaltens. Auf der anderen Seite heißt es, Sexualität mit Liebe auszuleben. Es heißt auch, Sexualität in einem höheren Kontext zu sehen. Sexualität letztlich als Ausdruck göttlicher Schöpfungskraft. Im engeren Sinne ist Brahmacharya Enthaltsamkeit. Und Enthaltsamkeit kann helfen, Prana anzusammeln. Prana… http://bit.ly/6ctuoL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.