Astrale Meditations-Erfahrungen

Der nächste Kreis der Erfahrungen, mit denen Teilnehmer manchmal zum Meditationsleiter kommen oder Fragen haben, das ist der ganze Komplex der astralen Erfahrungen. Ihr wisst, Yogis gehen davon aus, dass es nicht nur einen physischen Körper gibt, sondern dass es auch einen Astralkörper gibt, Astralwelten, dass wir Auras haben, die ausstrahlen, dass andere Menschen Auras haben, dass es nicht-verkörperte Wesen gibt, dass es Naturwesen gibt, dass es Menschen gibt, die gestorben sind – gut, ich glaube davon geht jeder aus – aber dass diese weiter existieren in einer feinstofflichen Welt und eben auch, dass man all das auch wahrnehmen kann. Dass es nicht nur Theorien sind und Glaubenssachen, sondern etwas ist, was man erfahren kann und was man auch erfährt. Nicht jeder erfährt alles und manche erreichen die Selbstverwirklichung ohne jemals ein Astralwesen gesehen zu haben. Also, falls jemand solche Phänomene noch nicht gesehen hat, das ist kein Zeichen von mangelndem spirituellen Fortschritt, sondern einfach, dass euer Weg ein etwas anderer ist. Das gilt es nämlich auch zu beachten. Manche Menschen erfahren relativ schnell solche Phänomene und dann gibt es andere im Kurs, die hören das an und denken, „Ich tauge nichts als Meditierender. Ich erlebe gar nichts.“ Die können schon fast die Selbstverwirklichung erreicht haben, denn sie sind liebevoll geworden, ihr Herz hat sich geöffnet, sie fühlen sich verbunden mit anderen Wesen, nur sie sehen halt kein Astralwesen und sie hören auch keinen Gott, der zu einem spricht und ihre Wirbelsäule ist auch noch nie heiß geworden. Und so können wir sagen, Astralerfahrungen können sein.

– Fortsetzung dieser Meditation Vorträgsreihe folgt in ein paar Tagen-
116. Folge der Niederschrift von Mitschnitten einer Meditation Kursleiter Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Mit  Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.