Das Gebet des heiligen Franziskus – vollständige Rezitation

Play

PratyaharaBis jetzt hast du eine Reihe von Podcasts mit Kommentaren zum Friedensgebet gehört. Jetzt zum Abschluss der Reihe, findest du hier das vollständige Gebet des heiligen Franziskus: Herr, mache mich zum Werkzeug Deines Friedens: dass ich Liebe bringe, wo man sich hasst, dass ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt, dass ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist, dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel quält, dass ich die Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht, dass ich die Freude bringe, wo Traurigkeit ist, dass ich das Licht bringe, wo Finsternis waltet. Meister, hilf mir, dass ich nicht danach verlange getröstet zu werden, sondern zu trösten, verstanden zu werden, sondern zu verstehen, geliebt zu werden, sondern zu lieben. Denn: Wer gibt, der empfängt, Wer verzeiht, dem wird verziehen, Wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren. Amen . Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de. Mit der nächsten Folge beginnt eine neue Reihe. Der Titel wird sein: Liebe Trotzdem. Es sind Kommentare zu einem Text aus dem Buch „Paradoxe Empfehlungen“. Du kannst dich jetzt schon darauf freuen.

Sterben und Ewigkeit – Friedensgebet des Heiligen Franziskus

Play

gluecklich-sein-300Zum Abschluss des Friedensgebets des Heiligen Franziskus heißt es: „Wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren. Amen.“ Lebe in und aus der Liebe. Lebe für und im Frieden. Wenn du so im Geist der Nächstenliebe lebst, hast du ein glückliches, segensreiches Leben – und brauchst vor dem Tod keine Angst zu haben. Sukadev, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, kommentiert diesen letzten Vers des Friedensgebets und will dir so Anregungen für mehr Liebe im Alltag geben. http://www.yoga-vidya.de. Mehr zum Heiligen Franziskus auch unter http://wiki.yoga-vidya.de/Franz_von_Assisi

Verzeihe dann wir dir verziehen Teil 2- Friedensgebet des Heiligen Franziskus

Play

gluecklich-sein-300Besonders wichtig im Leben: Verzeihen. Fortsetzung des Podcasts der vergangenen Woche zu einem Vers des Friedensgebets des Heiligen Franziskus: „Wer verzeiht, dem wird verziehen“. Verzeihen ist so wichtig, wenn du Liebe erfahren und geben willst. Dazu bekommst du hier einige Anregungen – für mehr Liebe im Alltag. Hörsendung von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de. Mehr zum Thema Liebe auch unter http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe

Verzeihe, dann wird verziehen – Friedensgebet des Heiligen Franziskus

Play

liebe-podcast-1440Du möchtest, dass der andere dir verzeiht? Dann mache du den Anfang, denn es heißt: Wer verzeiht, dem wird verziehen – so lautet der 13. Satz im Friedensgebet des Heiligen Franziskus. Jesus hat es auch so gesagt: Richte nicht, damit du nicht gerichtest wirst. Verzeihe – so wird dir verziehen. Menschen machen oft Fehler. Verzeihe die Fehler der anderen. Gehe über Kränkungen hinaus. Manchmal musst du dich gegen Unrecht zur Wehr setzen. Oft ist es aber ausreichend, den anderen mit Liebe zu überschütten und Verzeihung zu üben. Höre dazu diese Anregung zu mehr Liebe im Alltag. Podcast von und Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Gib, so wirst du empfangen – Gebet des Franz von Assisi

Play

liebe-podcast-1440Geben ist seliger denn nehmen oder „Denn, Wer gibt, der empfängt“ – dies ist der zwölfte Satz aus dem Friedensgebet des Heiligen Franziskus. Suche so wirst du finden. Klopfe an, so wird dir aufgetan. Gib und du wirst empfangen. Sukadev gibt dir in diesem Podcast neue Anregungen für mehr Liebe im Alltag. http://www.yoga-vidya.de

Liebe die Menschen – Friedensgebet des Heiligen Franziskus

Play

gluecklich-sein-300 Was ist hilfreicher – zu lieben oder geliebt zu werden?
„Hilf mir, dass ich nicht danach verlange geliebt zu werden, sondern zu lieben“ – so lautet der etwas provokante elfte Vers im Friedensgebet des Heiligen Franziskus. Natürlich ist nichts falsch daran, geliebt werden zu wollen. Es ist wichtig, Liebe zu bekommen, auch die Liebe anderer zuzulassen. Vielleicht sollte man sagen: Möge ich nicht danach verlangen geliebt zu werden, sondern mich einfach in der Liebe geborgen fühlen… Und natürlich: Möge ich selbst lieben, anderen Liebe schenken. Höre dazu auch, was Sukadev dazu sagt, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Möge ich andere Verstehen – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

Verstehe andere – und andere werden dich verstehen.  Schenke anderen deine Liebe – so werden andere dir ihre Liebe schenken. gluecklich-sein-300Sukadev spricht über den zehnten Vers des Friedensgebets des Heiligen Franz von Assisi: „Hilf mir, dass ich nicht danach verlange Verstanden zu werden, sondern zu verstehen“. Dieser Satz darf natürlich nicht missverstanden werden: Es ist selbstverständlich auch gut, die Liebe der anderen zuzulassen, Verständnis zu suchen und zu bekommen. Es ist jedoch besonders wichtig, sich um Verständnis anderer zu bemühen. Menschen sind unterschiedlich, handeln aus verschiedensten Motiven, Verletzungen und Gekränktheiten. Gib ihnen etwas Liebe, gib ihnen etwas Verständnis. Dieser Podcast will dir dazu ein paar Anregungen, Denkanstöße und hoffentlich Inspiration für mehr Liebe im Alltag geben. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Bringe Trost den Leidenden – Gebet des Franz von Assisi

Play

gluecklich-sein-300Bringe den Leidenden Trost – so wirst du selbst Trost finden. Mache andere glücklich  – so wirst du glücklich sein. So sagt es der Heilige Franz von Assisi in seinem Friedensgebet. Der neunte Vers des Friedensgebet des Franz von Assisi lautet vollständig: „Hilf mir, dass ich nicht danach verlange getröstet zu werden, sondern zu trösten“. Sukadev gibt dir in diesem vierminütigen Podcast ein paar gute Anregungen. Es ist wichtig, auch selbst um Trost zu bitten. Es ist gut, sich für Trost zu öffnen. Und es ist wichtig, andere zu trösten. Es gibt so viel Leid in dieser Welt. Die Liebe gibt uns die Kraft, Trost zu schenken. Und durch ein Gebet kannst du diese Liebe und diese Kraft erfahren. Wie das genauer geht – darum geht es in diesem kurzen Podcast, der wieder eine Anregung für mehr Liebe im Alltag ist. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

 

Lass mich Licht bringen – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

liebe-podcast-1440Lass mich Licht bringen. Es gibt so viel Dunkelheit, so viel Trauer, so viel Verzweiflung in dieser Welt. Bringe Licht in die Herzen der Menschen – so erfährst du selbst Glück. Dass ich das Licht bringe, wo Finsternis waltet – so lautet daher der achte Vers des Friedensgebet des Heiligen Franziskus. Finsternis kann in der eigenen Seele sein. So viele Menschen sind in einer inneren Dunkelheit. Aus Liebe willst du Licht in das Dunkel bringen. Dazu ist Demut so wichtig. Hier in diesem kurzen Podcast bekommst du einige Anregungen, wie du etwas Licht in die innere Finsternis bringen kannst – und anderen behilflich sein kannst. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Bringe Freude – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

gluecklich-sein-300Dass ich die Freude bringe, wo Traurigkeit ist – das ist der siebte Vers des Friedensgebets des Heiligen Franziskus. Freude und Glücklichsein, danach sehnt sich jeder Mensch. Indem du anderen Freude bringst, kannst du selbst glücklich sein.  Nach einem Verlust ist Trauer etwas ganz Natürliches, auch etwas Wichtiges. Manchmal dauert die Trauer aber sehr lange an, manchmal hat die Trauer keinen wirklichen Grund. Hier bekommst du Anregungen, wie du selbst aus der Trauer wieder zu mehr Freude kommen kannst, und wie du Menschen mit Liebe aus der Trauer zur Freude führen kannst… Auch dies ist wieder eine Sendung aus unserem Partner-Kanal, dem Liebes-Podcast. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Bringe Hoffnung – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

liebe-podcast-1440Bringe Hoffnung, insbesondere da wo Verzweiflung droht. Dies ist eine Empfehlung im Friedensgebet von Franz von Assisi.  Glaube Liebe Hoffnung – dies ist die Dreiheit, die auch der Apostel Paulus im Hohelied der Liebe empfiehlt. Der sechste Vers des Friedensgebets des Heiligen Franziskus von Assisi lautet wie folgt: „Dass ich die Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht“. Hoffnung ist so wichtig. Auch wenn immer wieder gesagt wird: Sei im Hier und Jetzt – so ist doch die Hoffnung etwas so Wichtiges, um die Gegenwart zu gestalten, um Liebe geben und empfangen zu können. Höre mehr darüber in dieser kurzen Anregung für den Alltag. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Verbreite Vertrauen – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

gluecklich-sein-300Verbreite Vertrauen – verbreite Glaube. Darum geht es im fünften Satz des Friedensgebet von Franz von Assisi. Sukadev gibt dir in diesem kurzem 4-minütigen Podcast einige Anregungen dazu. Lass dich inspirieren. Dies ist ein Kommentar zum fünften Satz des Friedensgebets des Heiligen Franziskus als kleine Anregung, um mehr Liebe und Verständnis in den Alltag zu bringen: Dass ich den Glaube bringe, wo Zweifel quält… Widerstehe der Neigung, selbst neue Zweifel zu säen. Bringe stattdessen Vertrauen, Selbstvertrauen, Kraft und Stärke. http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe . Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Lass mich Einigkeit bringen – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

gluecklich-sein-300Glücklich ist, wer etwas Sinnvolles tut. Einigkeit zu bringen, ist etwas sehr Sinnvolles. Liebe zu spüren und zu verbreiten – das ist etwas sehr Erfüllendes. Höre mehr darüber – mit diesem Kommentar zum vierten Vers des Friedensgebets des Heiligen Franziskus von Assisi. „Dass ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist“. Einigkeit ist wichtig für Liebe, ist wichtig für Frieden. Möge ich Einigkeit bringen. Möge ich selbst keine Zwietracht erfahren, möge ich keine Zwietracht säen. Möge ich ein Instrument des Friedens, der Liebe sein.Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Lass mich Versöhnung bringen – Friedensgebet Franz von Assisi

Play

gluecklich-sein-300Dass ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt. So lautet ein Satz aus dem Friedensgebet von Franz von Assisi.  Liebe entsteht besonders da, wo man auch über Kränkungen hinauswachsen kann: Möge ich selbst Kränkungen überwinden können. Möge ich selbst niemanden kränken. Möge ich Versöhnung bringen. Dies ist eine Folge aus dem Partnerkanal dieses Glücklich Sein Podcast, nämlich aus dem Liebes-Podcast. Lesung und Kommentar zum dritten Vers des Friedensgebets des Heiligen Franziskus. http://wiki.yoga-vidya.de/Franz_von_Assisi . Mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. http://www.yoga-vidya.de

Lass mich Liebe bringen, wo man sich grollt

Play

gluecklich-sein-300Sukadev spricht über den zweiten Satz des Friedensgebet des Heiligen Franziskus: Dass ich Liebe bringe, wo man sich grollt. Das ist so wichtig: Möge Liebe wieder kommen, wo  Unstimmigkeiten und Groll vorherrschen. Das Friedensgebet des Heiligen Franz von Assisi ist zwar schon recht alt. Es hat aber nichts an Aktualität verloren. Lass dich inspirieren zu mehr Liebe im Alltag. Und du kannst dir das immer wieder vornehmen: Möge ich Liebe bringen, möge ich Verständnis bringen. http://www.yoga-vidya.deliebe-podcast-1440

Herr, mache mich zum Werkzeug Deines Friedens – Friedensgebet des Franz von Assisi

Play

gluecklich-sein-300Herr – mache mich zum Werkzeug deines Friedens. Damit beginnt das Friedensgebet des Heiligen Franziskus, das auch als Friedensgebet und auch als Liebesgebet bezeichnet wird. Es zwar nicht klar, ob Franz von Assisi wirklich der Autor dieses Friedensgebetes ist. Aber dieses Friedensgebet ist sicherlich im Geist von Franz von Assisi. Dies ist die Sehnsucht: Möge Frieden auf Erden sein. Möge ich Werkzeug für diesen Frieden sein. Lass dich inspirieren von diesen kurzen Gedanken zum ersten Vers des Friedensgebetes. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Dies ist weiterhin eine Folge aus dem Partnerkanal, dem Liebes-Podcast. Denn Liebe ist Freude und Glück.  http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe

Gebet des Heiligen Franziskus – neue Reihe im Glücklichsein Podcast

Play

gluecklich-sein-300Heute beginnt eine neue Reihe im Glücklich Sein Podcast, ein Kommentar zum Friedensgebet des Heiligen Franziskus, der auch Franz von Assisi genannt wird. Das Friedensgebet des Franziskus drückt wunderbar aus, wie du aus dem Geist der Nächstenliebe leben kannst. Indem du Liebe ausdrückst, wirst du selbst glücklich. In diesem kurzem Podcast gibt dir Sukadev einige Denkanstöße für mehr Liebe und Glück im Alltag.