Sei verhaftungslos – werde glücklich

Play

gluecklich-sein-300Letztlich ist Verhaftungslosigkeit der Schlüssel zum Glück: Denn in Wahrheit ist deine wahre Natur Glückseligkeit. Wenn du aufhörst, dein Glück von Erwartungen und Verhaftungen abhängig zu machen, kannst du das innere Glück immer wieder erfahren.

Dies ist ein Mitschnitt aus der Vortragsreihe „Enthusiastisch und Verhaftungslos Leben“ im Rahmen eines Yoga Seminars bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Dies ist der 11. und damit letzte Teil dieser Vortragsreihe und damit dieses Teils des Yoga Vidya Glücks-Podcasts .

Sukadev spricht hier über die Karma Yoga Empfehlungen Krishnas aus der Bhagavad Gita – und wie man sie im Alltag umsetzen kann. Seminare zu diesem und anderen Themen findest du unter http://www.yoga-vidya.de/nc/seminare.html

19 Dein Körper als Instrument und Fahrzeug der Seele – Gelassenheits-Podcast Nr. 19

Play

Sieh deinen Körper an als Instrument und Fahrzeug der Seele. Dein Glück hängt nicht davon ab, wie gut dein Körper funktioniert. Überwinde die Kleshas bezüglich deines Körpers. *** Das letzte Thema war „identifiziere Dich nicht mit Deinem Körper“. Ich will das noch eine Stufe weiter ausbauen. Ich will den Kriya Yoga anwenden und die Kleshas […]

Glücklich sein – in Erfolg und Misserfolg

Play

gluecklich-sein-300Mache dein Glück unabhängig von Erfolg und Misserfolg. Nicht alles ist in deiner Hand. Du kannst auch bei Misserfolgen glücklich sein. Und du kannst nach einem Misserfolg und einer Phase von Trauer und Wut auch wieder zügig zum Glück zurück kehren. Wie das geht, und welche Fallstricke es dabei zu beachten gilt, darüber spricht Sukadev in dieser Ausgabe des Glücklich-Sein Podcast. Dieser Podcast stammt wieder aus dem Partner-Kanal Yoga Vidya Satsang Podcast.

Ein wichtiges Prinzip: Verhaftungslosigkeit ist der Schlüssel für Enthusiasmus auch bei Misserfolgen. 10 Folge der Vortragsreihe, Mitschnitt aus dem Abschluss-Workshop des Yoga-Seminars mit Sukadev „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“. Alle Folgen findest du auch unter Enthusiastisch und verhaftungslos leben

18 Identifiziere dich nicht mit deinem Körper – Gelassenheits-Podcast 18

Play

Lerne gelassener mit deinem Körper umzugehen. Identifiziere dich nicht so sehr mit deinem Körper. Nimm ihn so wie er ist. Und sei dir bewusst: Du bist nicht dieser Körper. Sukadev leitet dich dazu an, die Identifikation mit deinem Körper zu hinterfragen. Werde dir bewusst, welche Körperbilder du hast: Bild von deinem Körper, Sollbild deines Körpers […]

Wellen des Glücks durch annehmen – HYP.II.56

Play

Sukadev spricht über den 56. Vers der Hatha Yoga Pradipika, II. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Nehme alles an wie es ist, so wirst du zu einem Gott/Göttin der Himmel auf diesem Erdkreis Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Hatha Yoga Pradipika auf Sanskrit plus deutsche Übersetzung Deutsche […]

Glücklich sein – durch richtige Entscheidungen

Play

gluecklich-sein-300Richtige Entscheidungen – gibt es so etwas überhaupt? Und wie kommt man zu Entscheidungen, die richtig sind? Und was haben Entscheidungen mit glücklich Sein zu tun? Darüber erfährst du in dieser Ausgabe des Yoga Vidya Glücks-Podcast. Zunächst geht es aber um Tod und Vergänglichkeit.

Bzgl. Entscheidungsfindung vertritt Sukadev den Standpunkt: Solange du Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen triffst, kannst du keine falsche Entscheidung treffen. Wenn du weißt, dass du aus allen Erfahrungen lernen kannst, wirst du mit jeder Entscheidung glücklich sein können. Halte die Ethik hoch. Bitte um geistige Führung. Dann triff deine Entscheidung – und sei neugierig, was passiert.

Dies ist er neunte Teil der Podcast Serie „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“, Mitschnitt aus dem Abschlussworkshop des gleichnamigen Yoga Seminars.

Sei glücklich – Vermeide falsch verstandene Intuition

Play

gluecklich-sein-300Sei glücklich, vermeide Denkfehler, zweiter Teil: Überschätze nicht deine Intuition! Intuition ist etwas sehr Wertvolles – achte aber darauf, dass manchmal deine Befürchtungen und Einbildungen sich als Intuition maskieren. Falsch verstandene Intuition kann dich und andere unglücklich machen. Verstehe den Wert der Intuition richtig – so kannst du glücklich sein. Wie soll das gehen? Und was heißt das überhaupt? Darüber erfährst du in dieser Ausgabe des Glücks-Podcast von Yoga Vidya. Auch wieder aus unserem Partner Kanal Yoga Vidya Satsang Podcast. Achter Teil der Vortragsreihe „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“, Mitschnitt des Sonntag-Vormittag Workshops des Seminars „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“. Mehr Infos zu Yoga Seminaren unter http://www.yoga-vidya.de/seminare.html

Denkfehler vermeiden – glücklich sein

Play

gluecklich-sein-300Um glücklich zu sein, vermeide Denkfehler. Denkfehler führen zu Enttäuschungen, Frustrationen und falschen Erwartungen. Erkenne deine Denkfehler und lerne, diese zu vermeiden. Hier spircht Sukadev besonders über einen speziellen „Denkfehler“: Der innere Antreiber „Du musst vollkommen sein“. Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, gibt dir hier Tipps, wie du diese inneren Antreiber schätzen lernen kannst, ihre Kraft nutzen kannst – ohne dich von ihnen tyrannisieren zu lassen. Diese Aufnahme stammt vom  Sonntag-Vormittag Workshop des Seminars „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“. Mehr Infos zu Yoga Seminaren unter http://www.yoga-vidya.de/seminare.html . Dies ist die siebte Folge der Vortragsreihe „Enthusiastisch und verhaftungslos denken“.

01 Was im Leben wirklich wichtig ist

Play

Hast du immer wieder den Eindruck, das Leben vergeht immer schneller? Merkst du, dass wenig Zeit bleibt, dich mit sinngebenden Dingen zu beschäftigen? Diese neue Podcastreihe „Was im Leben wirklich wichtig ist“ will dir helfen, Antworten zu finden und Denkanstöße zu bekommen für Fragen wie: Welche Ziele möchte ich in meinem Leben erreichen? Was würde […]

14 – Identifiziere dich nicht mit Eltern-Kind-Rollen – Gelassenheits-Podcast Teil 14

Play

Ein Grund für viele Auseinandersetzungen und Ärger sind Eltern-Kind-Beziehungen. Wie kannst du mehr Gelassenheit in den Umgang mit deinen Kindern/Eltern gelangen? Dazu gibt Sukadev dir hier einige Tipps aus dem Jnana Yoga. Durch Nicht-Identifikation mit deiner Rolle und insbesondere durch Nicht-Identifikation mit deinen Kindern und Eltern kannst du mehr Gelassenheit entwickeln. Und du kannst erfahren, was uneigennützige Liebe bedeutet.

13 – Identifiziere dich nicht mit deinen Rollen – Gelassenheit Podcast Teil 13

Play

Um gelassener zu werden, hilft es, sich weniger mit seinen Rollen zu identifizieren. Du hast unterschiedliche Rollen. In unterschiedlichen Rollen machst du Erfahrungen, du wächst, du bewirkst viel, hast Aufgaben. Aber du bist nicht beschränkt auf eine Rolle. Und du hast wechselnde Rollen. Lerne mit Rollen ohne Identifikation umzugehen. 13. Folge des Gelassenheits-Podcasts. *** Dieser […]

Glücklich und enthusiastisch durch positives Denken

Play

gluecklich-sein-300Einige Anregungen zum Positiven Denken aus Swami Sivanandas Buch „Die Kraft der Gedanken“. Nächste Folge der Podcast Reihe „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“. Du kannst es lernen, positiver zu denken. Du kannst deine Stimmungen bis zu einem gewissen Grad steuern. Hier erhältst du einige Anregungen, die dir hoffentlich helfen werden, glücklicher zu sein. Probiere die Tipps aus, nutze dann die Tipps, die dir helfen glücklicher zu sein und ignoriere die anderen…

Mitschnitt aus dem Abendsatsang nach der Meditation.  . Am Wochenende des Seminars „Verhauftungslos und enthusiastisch leben“. Viele Infos zu Meditation http://www.yoga-vidya.de/meditation.html

Glücklich sein durch Begeisterung: Was motiviert dich?

Play

gluecklich-sein-300Erfahre Glück durch Begeisterung: Was motiviert dich? Wie arbeitest du am besten? Wie kannst du das tun, was zu tun ist, auf eine Weise, dass deine Energie fließt, dass es dir Freude bereitet? Darum geht es in diesem fünften Teil der Vortragsreihe „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“, einem Mitschnitt aus dem gleich lautenden Seminar mit Sukadev Bretz bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Hier ein paar Anregungen:

Was motiviert dich am meisten?

  • Etwas Neues beginnen
  • etwas abschließen
  • etwas organisieren
  • beständig etwas machen?

Wie arbeitest du am besten?

  • Allein
  • im Team
  • zu zweit?

Welche Struktur ist für dich am besten?

  • In unklaren Strukturen
  • in klaren Strukturen?

Denke während dieses Podcasts kannst du über diese Fragen nach. Und überlege,  ob du das etwas mehr im Alltag leben kannst.

Diese Aufnahme stammt vom Samstag-Nachmittags-Workshop des Seminars. Da waren auch eine Menge von Übungen dabei. Die Zeit dafür wie auch die Fragen wurden wie auch bei anderen Folgen rausgeschnitten. Deshalb erscheint dieser Podcast manchmal etwas „stockend“ – gibt dir aber viele Anregungen. Vielleicht magst du dir auch ein bisschen Zeit nehmen, über die Anregungen von Sukadev nachzudenken. Mehr Infos zu Yoga, Yogakursen und Yogaseminaren sowie ein Verzeichnis guter Yogaschulen unter http://www.yoga-vidya.de

11 – Sechs Yoga Wege zur Gelassenheit – Jnana Yoga Teil 1

Play

Wie helfen die verschiedenen Yoga Wege, Gelassenheit zu entwickeln? Sukadev spricht über die 6 Yoga Wege bzw. Yoga Arten und wie sie helfen, Gelassenheit zu entwickeln. In dieser Ausgabe des Gelassenheits-Podcast erfährst du zunächst, was die 6 Yoga Arten sind: Jnana Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga, Karma Yoga, Kundalini Yoga, Hatha Yoga. Dann kannst du […]

Melancholisch und glücklich sein – geht das?

Play

gluecklich-sein-300Melancholie erscheint auf ersten Blick das Gegenteil von Freude. Und natürlich stimmt das auch bis zu einem gewissen Grad. Aber auch ein Melancholiker kann glücklich sein. Sein Glück wird anders aussehen als das von anderen – finde heraus wie das sein kann. Wie auch ein Melancholiker Zufriedenheit und Freude finden kann. Dies ist der vierte Teil der Vortragsreihe „Enthusiastisch und Verhaftungslos Leben“, ein Mitschnitt aus einem Yoga Seminar mit Sukadev Bretz bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Sukadev spricht erst über die verschiedenen Temperamente wie Melancholiker, Choleriker, Sanguiniker, Pheglmatiker. Dann spricht er über weitere Temperamente. Er gibt Tipps, wie du mit deinem spezifischen Temperament glücklich sein kannst. Und ein Schwergewicht ist der Melancholiker…

09 – Die 7 Konzepte spiritueller Philosophie für Gelassenheit

Play

Eine spirituelle Lebenseinstellung ist auch eine gute Grundlage für Gelassenheit im Alltag. In diesem Podcast spricht Sukadev über die 7 Worte spiritueller Philosophie. 9. Teil der Podcastreihe „Der Königsweg zur Gelassenheit“. Sukadev zeigt dir, wie diese 7 spirituelle Konzepte dir auch im Alltag zur Gelassenheit verhelfen können. Die 7 Worte bzw. Prinzipien spiritueller Philosophie und Lebenseinstellung sind: (1) Brahman – es gibt eine höhere Wirklichkeit (2) Maya – die Welt wie wir sie erleben ist eine Täuschung (3) Dukha – Leiden: Äußere Dinge können einen nicht glücklich machen (4) Moksha – es gibt den Zustand der Befreiung, Erleuchtung – das Göttliche ist erfahrbar und Gipfel und Erfüllung allen menschlichen Strebens (5) Sadhana – spirituelle Praxis hilft einem zur Erleuchtung zu kommen (6) Karma – das Leben ist eine Schule, Schicksal ist eine Chance – durch die Ereignisse des Lebens lernen wir das was wir brauchen um zur Erleuchtung zu gelangen (7) Kripa – Gnade: Wann und wie wir zur Erleuchtung bzw. zur Erfahrung des Göttlichen kommen, hängt nicht nur an uns, sondern auch von der Gnade Gottes ab.

Glücks-Podcast: Mit deinem Temperament glücklich sein

Play

gluecklich-sein-300Glücklich sein ist für jeden etwas anders. Finde heraus, wie du mit deinem Temperament, mit deinen Talenten, glücklich sein kannst. Lebe so, wie es deinem Temperament, deinen Talenten entspricht. Und gehe davon aus, dass noch vieles in dir schlummert, was sich entfalten will.

Dies ist der dritte Teil der Vortragsreihe „Enthusiastisch und Verhaftungslos Leben“ aus unserem Partner Kanal „Yoga Vidya Satsang Podcast„.

Anmerkung: Diese Aufnahme stammt vom Nachmittags-Workshop des Seminars. Da waren eine Menge von Übungen dabei. Die Zeit dafür wie auch die Fragen wurden rausgeschnitten. Deshalb erscheint dieser Podcast manchmal etwas „stockend“. Vielleicht magst du dir auch ein bisschen Zeit nehmen, über die Anregungen von Sukadev nachzudenken. Mehr Infos zu Yoga unter http://www.yoga-vidya.de

Glückspodcast: Karma und Karma Yoga

Play

gluecklich-sein-300Glück kommt, indem du das annimmst, was geschehen soll. Erkenne: Was auch immer kommt, geschieht, damit du davon lernst. Dies ist der zweite Teil der Vortragsreihe „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“ mit Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

06 Yoga und Gelassenheit – Einführung

Play

Gelassenheit Entwickeln – Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag Sukadev spricht in diesem Podcast über Yoga und Gelassenheit. Er spricht darüber, wie wichtig Gelassenheit für Yoga ist. Das Wort Yoga heißt Harmonie, Verbindung, Einheit. Durch die Übung der Gelassenheit kommst du zu mehr innerer und äußerer Harmonie. Du kannst dich verbinden mit deinen Mitmenschen, mit der Natur. Schließlich erfährst du Einheit, die Einheit mit dem Göttlichen, die Erleuchtung. Sukadev ermutigt dich in diesem Podcast, dir bewusst zu werden: Warum willst du Gelassenheit entwickeln? Yoga hat viele Übungen, um Gelassenheit zu üben.

Glück durch Enthusiasmus – neue Vortragsreihe im Glücks-Podcast

Play

gluecklich-sein-300Heute beginnt eine neue Reihe in diesem Glücks-Podcast: Eine Vortragsreihe zum Thema: Wie kann man enthusiastisch und verhaftungslos zugleich leben? Diese Reihe stammt aus dem Partner Kanal „Yoga Vidya Satsang Podcast“ Ein Mitschnitt eines Seminars bei Yoga Vidya Bad Meinberg „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“. Der Einführungsvortrag des Seminaras wurde übersprungen, weil es da eine längere Vorstellungsrunde gab. Leider ist während der ersten Minuten die Soundqualität nicht so gut. Bitte entschuldige das und sei geduldig: Denn danach wird die Soundqualität ausgezeichnet. Thema dieses ersten Vortrags: Nimm dein Karma an und gestalte dein Leben.

05 Upeksha – buddhistische Gelassenheit

Play

Sukadev spricht über Upeksha bzw. Upekka, die Gelassenheit im Buddhismus. Teil 5 der Podcastreihe „Der Königsweg zur Gelassenheit“. Im Buddhismus ist Upeksha die vierte der 4 Brahmvihara, der vier himmlischen Verweilzuständen, der vier Unermässlichen. Die vier sind Maitri (Liebe, Verbundenheit), Karuna (Mitgefühl, Empathie, Einfühlungsvermögen), Mudita (Mitfreude mit anderen) und Upeksha. Upeksha bedeutet Gelassenheit insbesondere alle Menschen als gleich zu betrachten. Upeksha bedeutet, nichts als seinen Besitz anzusehen. Upeksha bedeutet gleichmäßige Liebe zu allen und allem zu haben. Gelassenheit kommt hier also aus Liebe und Mitgefühl heraus: Jeder Mensch liebenswert. Jeder Mensch ist wertvoll. Aus diesem Geist der Liebe und der Akzeptanz kannst du Gelassenheit üben. Die meisten Gründe, sich aufzuregen, kommen ja aus dem Umgang mit anderen Menschen. Andere verhalten sich nicht so, wie man es gerne hätte. Menschen tun nicht das, was man meint, was sie tun sollten. Um Gelassenheit im Umgang mit anderen zu entwickeln, ist Upeksha der vierte Schritt: (1) Entwickle Maitri, Liebe, Verbundenheit, das Gefühl Freund des anderen zu sein (2) Entwickle Karuna, Mitgefühl, Mitleid: Der andere empfindet vielleicht Leiden, ihm geht es nicht so gut (3) Entwickle Mudita, Mitfreude: Freue dich, dass der andere das bekommt, was er braucht (4) Dann folgt Upeksha: Entwickle gleichmäßige Liebe zu allen und allem. Sukadev zeigt anhand von 3 Beispielen, dass das ganz praktisch im Alltag sein kann: Nörgelnder Kollege, kritisierender Chef, unverschämter Kunde.

Mehr Freude erfahren – kleines und großes Glück

Play

gluecklich-sein-300 Frage eines Seminarteilnehmers: „Wie kann ich lernen, mehr Freude zu fühlen?“ Sukadev antwortet sehr ausführlich – spricht über absolute und relative Freude, über Temperamentakzeptanz. Dies ist ein Mitschnitt aus einem Seminar mit Sukadev zum Thema „Spirituelle Entwicklung“. Dieses Mal also ein Podcast aus einem anderen anderen Partner-Kanal dieses Glücklich Sein-Podcasts: Nämlich aus dem Yoga Vidya Satsang Podcast. Sukadev geht auf zwei Weisen ein, um mehr Freude zu erfahren:

  • mehr Freude durch Bewusstsein der wahren Natur (das hast du auch schon in den letzten Podcasts hier erfahren)
  • dein Temperament annehmen wie es ist.

Dieser Podcast ist der fünfte Vortrag aus der Vortragsreihe „Spirituelle Entwicklung“. Auch wenn  das ein Vortrag ist, der herausgegriffen wurde aus einer ganzen Vortragsreihe, hoffen wir, dass er für dich hilfreich sein wird. Aufnahme aus dem Spirituellen Retreat bei Yoga Vidya Bad Meinberg im März 2012. http://www.yoga-vidya.de

Für dauerhaftes Glück – strebe nach dem höchsten

Play

gluecklich-sein-300 Menschliche Sehnsüchte und Bestrebungen sind Umwege zur Erfahrung des höchsten Selbst. Tief im inneren suchen Menschen nach der höchsten Erfahrung – nur diese macht sie dauerhaft glücklich. Wieder ein Podcast aus dem Partner-Kanal „Gelassenheit entwickeln“. Eine weitere Ausgabe zum Thema – der philosophische Weg zum Glück. Sukadev sagt in diesem Podcast: Du bist Sat Chid Ananda – unendliches Sein, Wissen und Glückseligkeit. Bewusst oder unbewusst strebst du danach, unendliches Sein zu erfahren.

Alle Sehnsüchte und Bestrebungen sind Ausdruck des tiefen Strebens nach Ausdehnung, nach Freiheit: Streben nach mehr, z.B. mehr Geld, mehr Besitz, mehr Fähigkeiten. All das ist Ausdruck der Unzufriedenheit mit der Begrenztheit.

Ähnlich verhält es sich mit dem Streben nach äußerer Freiheit. Die Sehnsucht nach äußerer Freiheit ist Ausdruck des Strebens nach der wahren Natur . Denn deine wahre Natur ist ewig freit.

Auch die Sehnsucht nach Ewigem kommt daher: Du hast ein Streben nach Überleben nach dem Tod . Dazu gehört nicht nur Streben nach Unsterblichkeit der Seele. Menschen wollen überleben über Kinder, Firma, Vermächtnis, Kunst etc. All das ist Ausdruck des Verlangens nach Ewigkeit.

Wie ist es mit der Sehnsucht nach menschlicher Liebe, nach Gemeinschaftserfahrungen ? Auch das, sogar Fußballschauen und Public Viewing zeugen vom Streben nach Einheit. Letztlich finden menschliche Bestrebungen ihre Erfüllung nur in der Verwirklichung des Höchsten. Wenn du das erkennst, kannst du gelassener damit umgehen, dass die menschlichen Anstrengungen auf der materiellen Ebene nie die Erfüllung bringen, die du dir ersehnst.

Dieser Podcast ist die Wiedergabe der 29. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast.

Deine Wahre Natur ist Glück – erkenne das

Play

gluecklich-sein-300Glücklich sein durch Erkenntnis deiner wahren Natur – darum geht es momentan in diesen Folgen des Glücklich-Sein Podcasts. Hier geht es darum: Deine wahre Natur ist Satchidananda – absolutes Sein, Wissen und Wonne. Frag: Wer bin ich, erkenn dein Selbst und sei frei – das ist die Essenz von Vedanta, von Jnana Yoga, dem Yoga des Wissens. Diese Erkenntnis hilft dir für Glück im Alltag: Du brauchst dich nicht zu ängstigen, du brauchst dich nicht zu ärgern: Deine wahre Natur ist unendliches Sein, unendliches Wissen, unendliche Glückseligkeit. Du kannst jederzeit dieses Glück erfahren. Dieser Podcast stammt wieder aus unserem Partner-Kanal, nämlich dem Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast . HIer gibt dir Sukadev eine Reihe von Anregungen, damit du dir  bewusst wirst, wie du jederzeit Glücklich sein kannst. Damit das besser gelingt, am Ende eine kleine Übung, die du jederzeit wiederholen kannst: Erfahre dich selbst als Sat Chid Ananda: Dehne deine Bewusstheit in alle Richtungen aus (Sat). Steigere deine Bewusstheit, Achtsamkeit, Intensität des Erlebens im Hier und Jetzt (Chid). Genieße Freude und Liebe, die dabei entsteht (Ananda).

Anmerkung: In dieser Reihe: Glücklich sein durch Erkenntnis des Selbst wird es noch ein paar weitere Podcasts geben. Es warten auf dich aber auch noch viele weitere Tipps aus anderen Richtungen von Yoga, Psychologie und Spiritualität.

02 Stoische Gelassenheit – Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 2

Play

Gelassenheit entwickeln, wie geht das? Die alten Griechen und Römer haben sich auch damit beschäftigt. Insbesondere für die Stoiker war Gelassenheit von großer Bedeutung. Stoische Ruhe, stoische Gelassenheit sind bis heute sprichwörtlich. Begründet wurde die Stoa als Lebensphilosophie von Zenon von Kition um 300 v. Chr. Bekannteste Vertreter waren Cicero, Seneca und Mark Aurel (Marcus Aurelius, siehe Photo). Für die Stoa galten zwei Grundsätze: (1) Mach dein Glück nicht abhängig von dem, was du nicht beeinflussen kannst (2) Tue deine Pflicht unabhängig von deinem Mögen/Nichtmögen, deinen Wünschen und Abneigungen. Ein wichtiger Satz dafür, den Stoiker sich immer wieder sagen: „Es ist unerheblich, es spielt keine Rolle“.