Im Ashram sind alle willkommen

„Ich möchte, dass jeder in den Ashram kommen kann – ein Straßenreiniger, ein Künstler, ein Journalist, ein Sänger, ein Dichter, Frauen und Männer aus allen Schichten. Ich gebe ihnen die größtmöglichen Entfaltungsmöglichkeiten für die Entwicklung ihrer Talente. Ich diene ihnen und gewinne ihre Herzen. Ich gebe ihnen eine lange Leine. Falls sie Unfug im Sinn haben und falls sie beabsichtigen, der Institution zu schaden, wir… http://bit.ly/4KJigY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.