Re: Druck im Kopf und der Stirn?

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Konzentrierst du dich auf einen Körperteil nimmst du ihn verstärkt wahr. Unser gehirn ist sehr mächtig, leider wollen davon viele Mediziner nichts wissen, weil sie dann nicht mehr so viele Medikamente verkaufen können.

Kontrolliere die Gedanken, denke positiv. (Louise L. Hay, Pflichtlektüre für Panikpatienten). Baue Stress ab (Yoga, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training). Meditiere, finde deine Mitte.

Ich habe seit fast 20 Jahren massive Probleme mit Angst, Panik, Psychosomatik etc. Das einzige, was hilft, ist das Stärken des Selbstwertes, Selbstliebe entwickeln, innere Konflikte abbauen und lösen, Abneigungen klären und loslassen und Vergebungsarbeit leisten.

Liebe Grüße und gute Besserung http://bit.ly/6aLOSP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.