Yoga Sutra 2.20

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 21. Vers
„Das Gesehene ist für den Sehenden da.“
Der Sehende ist der Purusha, das Gesehene ist die Prakriti. Das Gesehene ist das, was wir jetzt erfahren. Der Sehende, das sind wir. Warum geschieht das, was uns geschieht? Es geschieht auch, damit wir die Erfahrungen machen, die wir brauchen, um zu wachsen. Was uns geschieht, ist dazu da, damit wir die richtigen Lektionen machen, damit wir zur Befreiung kommen.
Gehe davon aus, dass alles, was dir heute oder morgen geschieh… http://bit.ly/2bHqZi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.