Demenz und Trauma – Meditation fördert die Gesundheit des Gehirns

Meditation ist gut für den Geist. Meditation regt deine geistigen Fähigkeiten an. Meditation hält dich im Hier und Jetzt – das ist die beste Vorbeugung gegen Demenz. Meditation hilft auch, über vergangene Traumata hinauszuwachsen: Charakteristisch am Posttraumatischen Belastungssyndrom ist ja, dass immer wieder Vergangenes hochkommt. Durch Meditation lernt der Traumapatient, im Hier und Jetzt zu sein – und Beobachter etwaiger Erinnerungen.

Hier der Link zur Seite diese Artikels

http://bit.ly/9z9oZL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.